Blutegel Steckbrief – medizinischer Blutegel, Anwendung, Verdauung

Blutegel Steckbrief – medizinischer Blutegel, Anwendung, Verdauung

Von den 10 bis 15 cm langen Blutegeln kommen in Deutschland in stehenden und langsam fließenden Gewässern zwei Arten vor. Der bräunlich- oder grünlichschwarze Pferdeegel, gelegentlich mit gelbem Seitenband, ist weitaus am häufigsten. Trotz seines blutrünstigen Artnamens (blutsaugend) ist er für den Menschen und andere Wirbeltiere völlig ungefährlich. Er lebt nämlich von Würmern, Schnecken und Insektenlarven, die er im ganzen verschlingt. Manchmal kommt er an Land, um Regenwürmern nachzustellen. Seine Kiefer mit zwei Reihen stumpfer Zähne gestatten es ihm nicht, die Haut eines Säugetieres zu durchsägen.

Medizinischer Blutegel

Im Vergleich zum Pferdeegel ist der Medizinische Blutegel viel lebhafter gefärbt. Er zeigt auf dunkel graugrünem Rücken 4 bis 6 rotgelbe oder bräunliche Längsbänder, die durch schwarze Punkte unterbrochen sind. Die Unterseite ist heller grünlich und von zwei schwarzen Längsbändern mehr oder weniger deutlich begrenzt.

Anwendungen

Seit alters her wird dre Medizinische Blutegel zum Aderlaß benutzt. Noch heute werden in Ungarn und Frankreich solche Egel in Teichen gezüchtet, sie sind ein begehrter Exportartikel. Trotz aller medizinischen Fortschritte ist die lokale Blutentnahme mit einem Egel noch immer am elegantesten: schmerzlos, keimfrei und wirksam. Beim Ansägen der Haut gibt Hirudo aus seinen Speicheldrüsen Sekret ab, die die Bissstellen betäuben, die Blutgefäße erweitern und eine Blutgerinnung verhindern. Während der Egel selbst in der Lage ist, 10 bis 15 cm³ Blut zu saugen, kann durch Nachbluten ein weiterer Blutverlust von 20 bis 50 cm³ erzielt werden. Nachweislich werden durch den Medizinischen Blutegel keine Krankheitskeime übertragen. Beim Saugakt entwickelt Hirudo einen Unterdruck von 0,2 bar.

Hat der Egel seinen Darm mitsamt den seitlichen Blindsäcken vollgesogen, lässt er sich abfallen. Meist ist er dann kaum mehr in der Lage sich fortzubewegen. Die pralle Füllung des Darms lässt keine Krümmung des Körpers mehr zu.

Verdauung

Sehr schnell setzt aber die weitere Verarbeitung der Nahrung ein. Die stark erhöhte Nierentätigkeit schafft Wasser aus dem Tier hinaus und schließlichfinden wir im Darm nur noch die eingedickten Blutzellen der Mahlzeit. In dieser Form kann der Egel seine nahrung viele Monate lang speichern. Der nächste Saugakt folgt frühstens einige Monate später, so dass die medizinische Verwendung eines Egels sich meist auf einen Saugakt beschränkt.

Die eigentliche Verdauung geht nur sehr langsam vor sich. Dabei spielen symbiontische Bakterien eine wichtige Rolle: Sie spalten nicht nur die Nahrung chemisch auf, sondern verhindern aucheine Fäulnis der gespeicherten Blutzellen.

Blutegel kaufen

Blutegel kann bei der örtlichen Apotheke erworben werden, aber sie können auch Online bestellt werden. Der Preis kann schanken, je nachdem wie viele man auf einmal kauft und aus welcher Kultur diese stammen. Vor einem Kauf sollte man sich ausreichen mit dem Thema auseinander setzen.

Nach dem Gebrauch müssen die Blutegel entsorgt werden. Oft können die Blutegel zurück an den Verkäufer gegeben werden, ansonsten gibt es verschiedene Möglichkeiten diese zu töten.

Hast du gefunden, wonach du gesucht hast?

Wir geben uns die größte Mühe, mit unseren Artikeln tolle Inhalte zu erstellen und viele Fragen zu beantworten. Für alle Fälle, in denen das nicht klappt, haben wir darüber hinaus eine eigene Suchmaschine entwickelt, die dir weitere Artikel von screenhaus sowie anderen vertrauenswürdigen Seiten vorschlägt, um dir bei der Suche nach Antworten zu helfen.