Meeresschildkröten Steckbrief – Unechte und Echte Karettschildkröte, Bastardschildkröte

Meeresschildkröten Steckbrief – Unechte und Echte Karettschildkröte, Bastardschildkröte

Die vier Gattungen der Meeresschildkröten bewohnen alle tropischen und subtropischen Meere und erscheinen mitunter auch in den kälteren Zonen. Ihre flachen, herzförmigen Rückenpanzer sind vorne rundlich, hinten zugespitzt und wie bei den meisten anderen Schildkröten aus Knochenplatten und Hornschilden aufgebaut. Der Kopf und der Hals können nur wenig, die Flossenbeine überhaupt nicht unter diesen Panzer zurückgezogen werden. Die Augen sind auffällig groß und stark vorgewölbt, die Nasenlöcher sehr klein.

Meeresschildkröten können ein Alter von 50 Jahren erreichen. Die Grüne Meeresschildkröte erreicht zum Beispiel eine Länge von 1,5 Metern.

Meeresanpassung

Sie kennzeichnen sich durch Anpassung an das Leben im Wasser, sind also stromlinienförmig geabut und haben mächtige, zu flachen Ruderflossen umgebaute Vorderbeine mit unbeweglichen Zehen. Sie rudern vorwiegend mit den langen Vordergließmaßen, steuern mit den kürzeren Hinterbeinen, schwimmen und tauchen ganz vorzüglich und wagen sich weit auf die hohe See hinaus. Ausschließlich die großen Meere sind ihre Heimat. Das Land suchen sie nur zur Eiablage auf. Doch nehmen die Suppenschildkröten und die Unechte Karettschildkröte gern ausgiebige Sonnenbäder auf Sanbänken und Inselriffen.

Unechte Karettschildkröte

Sie bewohnt in zwei Rassen alle wärmeren Meere bis hinauf zum Mittelmeer einschließlich der Adria sowie nis nach Virginia in Nordostamerika, verirrt sich hin und wieder an die britische, französische und holländische Küste. Die Unechte Karettschildkröte wird 10 bis 120 cm lang und bis zu 150 kg schwer. Sie trägt in der Jugend einen dreikieligen, später nur schwach gewölbten, am hinteren Rand gesägten, bräunlichen, verknöcherten Panzer mit gelbbrauner Unterseite, hat einen auffällig großen, dicken Kopf und starke, in der Mitte hakenförmig gebogene Kiefer. Sie bevorzugt die kühleren Meereschichten, ernährt sich von tierischen Stoffen, vergräbt ihre 60 bis 150 Eier oberhalb der Gezeitenzone in etwa 60 cm tiefen Sandgruben, aus denen bereits nach 30 bis 65 Tagen die Jungen schlüpfen und alsbald dem Meer zustreben.

Unechte Karettschildkröte

Echte Karettschildkröte

Sie bewohnt in zwei Rassen den Indik, Pazifik und Atlantik und das Karibische Meer. Sie wird 74 bis 84 cm lang, hat eine durchschnittliche Panzerlänge von nur 50 cm und trägt einen am Hinterrand kräftig gesägten, kastanienbraunen, oft mit gelben Flecken geflammten Rückenpanzer, bei dem in der Jugend die durchsichtigen Hornschilde dachziegelartig übereinandergreifen. Die hat einen einfarbig, gelben Bauchpanzer und dunkelbraune, gelb gerandete Schilde am Kopf sowie auf den Gliedmaßen.

Bastardschildkröte

Sie bewohnt in zwei Rassen den Atlantik und Pazifik, taucht als Jungtier gelegentlich vor England und den Küsten Europas auf. Sie wird bis zu 75 cm lang und ist damit die kleinste der Seeschildkröten. Die Bastardschildkröte ähnelt sehr der Unechten Karettschildkröte, hat aber einen grauen bis olivgrünen Panzer.

Hast du gefunden, wonach du gesucht hast?

Wir geben uns die größte Mühe, mit unseren Artikeln tolle Inhalte zu erstellen und viele Fragen zu beantworten. Für alle Fälle, in denen das nicht klappt, haben wir darüber hinaus eine eigene Suchmaschine entwickelt, die dir weitere Artikel von screenhaus sowie anderen vertrauenswürdigen Seiten vorschlägt, um dir bei der Suche nach Antworten zu helfen.