Blatthühnchen Steckbrief – Merkmale, verschiedene Arten

Blatthühnchen Steckbrief – Merkmale, verschiedene Arten

Blatthühnchen leben in den Tropen und Suptropen der Alten und der Neuen Welt auf Seen und anderen ruhigen Gewässern. Mit ihren langen Zehen sind sie in der Lage, auf den schwimmenden Blättern von Wasserpflanzen zu schreiten, weshalb sie auch als „Lotosvögel“ oder „Lilienläufer“ bezeichnet werden. Dabei sind alle Arten gute Schwimmer und Taucher, jedoch schlechte Flieger. Im englischen Sprachraum werden die Blatthühnchen allgemein „Jassanas“ genannt. Strenggenommen gilt dieser name indianischen Ursprungs nur für die amerikanische Art.

Merkmale

Als besonderes gemeinsames Merkmal sind die Krallen und Zehen einschließlich der hinteren vierten Zehe unverhältnismäßig stark verlängert. Die Ausfärbung des Gefieders ist bei beiden Geschlechtern gleich, die Weibchen werden etwas größer. Das Brutgeschäft und die Aufzucht der Jungen obliegt den Männchen.

Verschiedene Arten

Die in Mexiko und Westindien, südwärts bis Argentinien lebende Jassana erreicht eine Körpergröße von 25 cm. Bis auf die grellen, gelbgrünen Schwingen und die dunklere Hals-Kopf-Region ist der Vogel zimtbraun. Auffällig sind der unbefiederte, gelbliche bis rötliche Stirnschild und stark ausgebildete Dornen am Flügelbug. In ihrem Verbreitungsgebiet weist die Jassana starke Farbunterschiede auf. So findet man sogar völlig schwarze Exemplare.
Mit den beiden Arten Wasserfasan und Bronzeflügel Jassana sind die Blatthühnchen von Indien bis Java, Sumatra und Malaya und auf den Philippinen vertreten.


Im australischen Bereich und Borneo lebt das Australische Blatthühnchen. In den letzten Jahren ist es in Australien sehr viel seltener geworden. Mit Ausnahe seines roten Stirnschildes gleicht es dem afrikanischen Blatthühnchen. Es ist größer als die Jassana, sein Körper ist kakaofarben, mit weißer Kehl- und Halspartie, die durch einen goldgelben Kragen deutlich abgesetzt ist. Hals- und Kopfoberseite sind kräftig schwarz, der nur zur Brutzeit leuchtend blaue Stirnschild ist blaugrau. Beine und Füße sind fleischfarben. Dieses Blatthühnchen kommt in Ost-, Zentral- und Südafrika vor.
Auf Madagaskar lebt als eigene Art das Madagaskar-Blatthühnchen. Die kleinste Art der Familie, das Zwergblatthühnchen lebt in Zentralafrika und in den östlichen Ländern Afrikas bis zur Kapregion. Es hat eine Flügellänge von nur 9 cm und etwa die Größe eines Sperlings. Da es in einigen Lebensbereichen überlappend mit größeren Arten vorkommt, wird es leicht mit deren Jungen verwechselt. Im Gegensatz zu den größten Arten der Blatthühnchen ist es ein guter Flieger.

Hast du gefunden, wonach du gesucht hast?

Wir geben uns die größte Mühe, mit unseren Artikeln tolle Inhalte zu erstellen und viele Fragen zu beantworten. Für alle Fälle, in denen das nicht klappt, haben wir darüber hinaus eine eigene Suchmaschine entwickelt, die dir weitere Artikel von screenhaus sowie anderen vertrauenswürdigen Seiten vorschlägt, um dir bei der Suche nach Antworten zu helfen.

Schau mal, das haben andere zu diesem Thema gesucht: