Küstenseeschwalbe Steckbrief – Aussehen, Wanderungen, Feinde, Höchstalter

Küstenseeschwalbe Steckbrief – Aussehen, Wanderungen, Feinde, Höchstalter

Als einzige der Seeschwalben brütet die 35-38 cm lange Küstenseeschwanle auch in arktischen Küstengebieten Eurasiens, Grönlands und Nordamerikas. Darüber hinaus erstreckt sich ihr Brutgebiet südwärts zu den Aleuten bis nach Britisch-Kolumbien, Massachusetts, zu den Britischen Inseln und der kontinentalen Ost- und Nordseeküste wosie bis zur Bretagne. Mit Ausnhame der sibirischen Tundren, wo sie auch weiter ins Binnenland vorstößt, nistet die Küstenseeschwalbe immer nur in Meeresnähe.

Aussehen

Die Küstenseeschwalbe hat einen schwarzen Oberkopf, die Oberseite der Schwalbe ist grau. Auffällig ist der leuchtend rote Schnabel zwischen den weißen Wangen. An den kurzen roten Beinen befinden sich die Füße, welche mit Schwimhäuten versehen sind.
Und man kann die Schwalbe sehr gut an den langen Schwanzfedern erkennen.

Wanderungen

Von allen Vögeln überhaupt unternehemn die Küstenseeschwalben die weitesten Wanderungen. Während die nördlichsten Brutplätze noch jenseits des 82. Breitengrades liegen, ziehen diese Seeschwalben über die gesamte Erde bis in anarktische Winterquartiere.

Besonders zahlreich überwintern sie an der Grenze des Antarktischen Packeises. Die Populationen der nordamerikanischen Ostküste wandern über den Nordatlantik zu Eropas Küsten, wo sie sich mit den nordeuropäischen Brutvögeln treffen und gemeinsam entlang der Küsten Südeuropas, Afrikas und Südamerikas ins südliche Polarmeer ziehen. Am Kap der Guten Hoffnung biegen vielenTiere nach Osten ab.

In Ostsibirien und Alaska brütende Küstenseeschwalben dagegen wandern längs der Westküsten des amerikanischen Doppelkontinents bis zur südlichen Packeisregion, überwintern aber auch schon den Küsten Chiles und Argentiniens. Ausgiebige Beringungen vieler Seeschwalben waren nötig, bis man diese Zugstrecken einigermaßen erkannte und auch belegen konnte.

Feinde

Die Schwalben werden oft vor den Feinden gewarnt, da sie in Kolonien brüten. Wenn eine Schwalbe einen Feind entdeckt, dann fliegt die gesamte Kolonie nach oben um den Feind anzugreifen.
Zu den natürlichen Feinden gehören die Großmöven, der Marder, der Fuchs und der Mensch.

Höchstalter

Der älteste Wiederfund einer beringten Küstenseeschwalbe stammt aus einer norwegischen Brutkolonie. Hier verendete 27 Jahre nach seiner Beringung ein noch brütender Vogel neben seinem Nest.

Hast du gefunden, wonach du gesucht hast?

Wir geben uns die größte Mühe, mit unseren Artikeln tolle Inhalte zu erstellen und viele Fragen zu beantworten. Für alle Fälle, in denen das nicht klappt, haben wir darüber hinaus eine eigene Suchmaschine entwickelt, die dir weitere Artikel von screenhaus sowie anderen vertrauenswürdigen Seiten vorschlägt, um dir bei der Suche nach Antworten zu helfen.

Schau mal, das haben andere zu diesem Thema gesucht: