in , ,

Uhu Steckbrief – Brutzeit, Aussehen, Nahrung

Uhu Steckbrief – Brutzeit, Aussehen, Nahrung

Der Uhu ist die größte europäische Eule überhaupt. Der Uhu ist nach seiner Stimme benannt. Die dumpfen „u-hu“ Rufe sind besonders in der Paarungszeit zu hören. Leider hört man diese Stimme heute nur noch sehr selten, denn der uhu ist im Bestand gefährdet.

Aussehen

Der Uhu hat eine Spannweite von 160-170 cm und ist damit die größte europäische Eule. Der Uhu erreicht eine Größe bis zu 71 cm, er ist fast so groß wie ein Steinadler. Ungewöhnlich ist es, dass das Weibchen deutlich größer ist als das Männchen, haben aber die gleiche Färbung. Das Gefieder ist gelblich braun, oberseits dunkel gefleckt, unterseits dunkel längs gefleckt bis gestreift, sie haben einen rechteckigen Kopf mit waagerecht abstehenden Federbüscheln. Die Augen sind leuchtend orangerot. Der Schnbale und die Füße sind schwarz.

Uhu

Brutzeit

Der Uhu brütet seine Eier bevorzugt in Felsnischen, aber auch in hohen Bäumen ider in alten Horsten von Großvogeln. Die Balzzeit beginnt im Februar/März, dann legen die Weibchen 2 bis 4 weiße Eier. Die Brut dauert bis zu 36 Tage, welches nur durch das Weibchen erfolgt. Während der Brutzeit braucht nur eine kleine Störung am Nest passieren, dann gibt der Uhu die Brut auf. Störungen müssen also unbedingt vermieden werden, denn die Uhus haben nur ein Gelege im Jahr. Nach ca. 40 Tagen verlassen die Jungvögel das Nest.

Lebensraum

Der Uhu ist standortgetreu. Er kommt in Teilen Europas, Asiens und Norafrikas vor. Dort bewohnt er bevorzugt Landschaften mit großen Wäldern, offene Flächen aber auch Felswände. In den 30er Jahren war der Bestand sehr gering und vom Aussterben bedroht, mit der Zeit konnte der Betsand der Uhus aber wieder regeneriert werden.

Nahrung

Der Uhu ist ein Such- und Ansitzjäger der hauptsächlich in der Dämmerung auf Jagd geht. Er jagt kleine Säugetiere bis zu einer Größe eines Hasens. Er frisst aber auch Vögel, bis zur Größe von Fasanen und Reihern. Seine Schnelligkeit während der Fluges ist beeindruckend, er kann sogar Tauben oder Krähen im Flug einholen. Und im Winter ernährt sich der Uhu auch von Aas.

Fressfeinde & Lebenserwartung

Am meisten gefährdet sind die Junguhus, sie werden durch Marder oder Füchse an ihren Brutplätzen überwältigt. Einem gesunden, ausgewachsenen Uhu passiert sowas nur in Ausnahmefällen, die dann von Steinadlern, Seeadlern oder auch Habichtsadlern erbeutet werden.
Die Vollierenvögel können ein Alter bis zu 34 Jahren erreichen.

Klicke hier, um den Artikel als PDF herunterzuladen, bequem auszudrucken und für Referate oder andere Arbeiten zu nutzen.
Leonie Auerbach

Geschrieben von Leonie Auerbach

Leonie ist seit 2017 Mitglied des ScreenHaus Magazin Autorenteams und ist ein absoluter Tier- und Reisefreund. Wann immer ihr ein interessantes Tier oder Reiseziel über den Weg läuft, erfahrt ihr es zuerst!

Eulen Steckbrief – Arten und Bilder

Eulen Steckbrief – Arten und Bilder

Kohlmeise Steckbrief – Brutzeit, Merkmale, Verbreitung

Kohlmeise Steckbrief – Brutzeit, Merkmale, Verbreitung