in ,

Schneeziege Steckbrief – Aussehen, Lebensraum, Nahrung

Schneeziege Steckbrief – Aussehen, Lebensraum, Nahrung

Aussehen

Die Schneeziege hat eine Widerristhöhe von 100 cm und ein Gewicht um 130 kg. Sie gleicht mehr einer Gemse als einer Ziege. Durch das lange, dichte, feinwollige Fell erscheint sie massig. Die Rückenlinie fällt von der Schulter her deutlich ab. Das Fell ist reinweiß. An einem Kehlbart und Behängen an Halsansatz, Vorder. und Hinterbeinen sind die Haare verlängert. Beide Geschlechter besitzen kurze, gebogene Hörner. Diese sind im Winter schwarz und im Sommer grau. Voraugen- und Zwischenzehendrüsen fehlen, dagegen sind wie bei der Gemse hinter den Ohren ein Paar Duftdrüsen vorhanden. Die Klauen haben harte Ränder und weiche Sohlen. Die Füße haften auf den Felsen wie Saugnäpfe.

Lebensraum

Die Schneeziege im Felsengebirge von Alaska bis South Dakota vor. Oberhalb der Waldgrenze bewohnt sie steile Hänge und Felsen. Im Sommer hält sich sich oft am Rande des schmelzenden Schnees auf. Im Winter geht sie normalerweise nicht bis in die Waldstufe hinab, sondern sucht Schutz unter überhängenden Felsen.

Lebensweise

Im Sommer bildet die Schneegemse Rudel bis zu 6 Tieren, während sich die Trupps im Winter auf 15 bis 20 Stück vergrößern. Leittier ist meistens ein Männchen. Bei Beunruhigungen fliehen die Schneeziegen ohne Hast. Sie klettern dabei in unzugängliche Bereiche. Solange ein Gebiet genügend Nahrung und Sicherheit bietet, sind sie ortstreu. Gelegentlich kann ihnen ein Puma oder ein Bär gefährlich werden. Steinadler greifen ab uns zu ein Junges.

Fortpflanzung

Im November beginnt die Brunft. Die Böcke kämpfen miteinander, indem sie zunächst mit hochgerecktem Rücken breitseits imponieren. Später setzten sie ihre Hörner ein und fügen sich dabei Verletzungen zu. Ein Bock wirbt um die Weibchen, indem er in geduckter Haltung auf sie zuschreiten.
Die Tragzeit dauert 165 bis 185 Tage. Ein Wurf besteht aus 1 oder 2 Jungen. Die Kitze sind Nachfolger. Mit 2,5 Jahren sind Schneeziegen geschlechtsreif.

Nahrung

Schneeziegen fressen Moose, Flechten, Gras und Laub. Sie verbeißen auch die Zweige der Drehkiefer.

Gefangenschaft

Schneeziegen sind in einigen Zoologischen Gärten gehalten und gezüchtet worden.

Victoria McCallister

Geschrieben von Victoria McCallister

Victoria ist seit 2019 Mitglied des ScreenHaus Autorenteams und besonders interessiert in den Themen Reisen und Gesundheit. Vicky hat den Großteil der Welt besucht und lässt uns immer wieder daran teilhaben.

See-Elefant Steckbrief – Aussehen, Kampf der Bullen, Bestand

See-Elefant Steckbrief – Aussehen, Kampf der Bullen, Bestand

Rotbarsch Steckbrief – Fortpflanzung, Tiefenbarsch, wirtschaftliche Bedeutung

Rotbarsch Steckbrief – Fortpflanzung, Tiefenbarsch, wirtschaftliche Bedeutung