Böhmerwald Steckbrief & Bilder

Böhmerwald Steckbrief & Bilder

Der Böhmerwald ist ein Mittelgebirge in Mitteleuropa.

Geografisch erstreckt sich das Gebirge von der Region Plzeň und Südböhmen in der Tschechischen Republik bis nach Österreich und Bayern in Deutschland und bildet die höchsten, bis zu 50 km breiten Mittelgebirgsstümpfe des Böhmischen Massivs.

Sie bilden eine natürliche Grenze zwischen der Tschechischen Republik auf der einen und Deutschland und Österreich auf der anderen Seite.

Namen und Etymologie

Aus politischen Gründen haben die böhmische und die deutsche Seite in ihren Sprachen unterschiedliche Namen: auf Tschechisch heißt die böhmische Seite Šumava und die bayerische Seite Zadní Bavorský les (dt. Hinterer Bayerischer Wald), während auf Deutsch die böhmische Seite Böhmerwald und die bayerische Seite Bayerischer Wald heißt.

Im Tschechischen wird Šumava auch als Name für die gesamte Region in Böhmen und Deutschland verwendet.

Die Bezeichnung Böhmerwald ist seit dem späten 15. Jahrhundert in Antonio Bonfinis Werk Rerum unganicarum decades bezeugt. Die Volksetymologie verbindet den Ursprung des Namens mit den tschechischen Wörtern šum, šumění (wörtlich Summen, Brummen), die das Rauschen der Bäume im Wind bezeichnen.

Die unter Sprachwissenschaftlern am weitesten verbreitete Meinung leitet den Böhmerwald von einem vermuteten proto-slawischen Wort ‚*šuma = „dichter Wald“ ab, vgl. serbisch šuma, da er an die von Serben besiedelten Gebiete der Lausitz und Umgebung (Nordostbayern und Sachsen) angrenzt. Entsprechende Toponyme gibt es im heutigen Serbien (Balkan), z. B. Šumadija (Land der dichten Wälder).

Im modernen Serbisch wird das Wort ‚Šuma‘ (Wald) beibehalten, und das Toponym Šumava entspricht dem Land der Wälder.

Geographie und Klima

Der Böhmerwald besteht aus stark bewaldeten Bergen mit einer durchschnittlichen Höhe von 800 bis 1.400 Metern. Der höchste Gipfel ist der Große Arber (1.456 m) auf bayerischer Seite, der höchste Gipfel auf böhmischer und österreichischer Seite ist der Plöckenstein (Plechý, 1.378 m).

Der östlichste Gipfel ist der Sternstein (1.125 m). Das Gebirge ist eines der ältesten in Europa, seine Berge sind rundlich erodiert und weisen nur wenige felsige Stellen auf.

Typisch für den Böhmerwald sind Hochebenen auf etwa 1.000-1.200 m mit relativ rauem Klima und vielen Mooren.

Wasser

Der Böhmerwald ist die Trennlinie zwischen den Wassereinzugsgebieten des Schwarzen Meeres und der Nordsee, in denen das Wasser der Flüsse Moldau, Otava und Úhlava gesammelt wird.

Diese Flüsse entspringen alle im Böhmerwald. Dank der starken Niederschläge (meist Schnee), der Torfmoore und des Lipno-Stausees ist der Böhmerwald ein wichtiges Wasserreservoir für Mitteleuropa.

Mehr wegen ihres ästhetischen Wertes als wegen ihres Wasserspeichers sind mehrere Seen eiszeitlichen Ursprungs von Bedeutung.

Natur

Als Grenzregion hat der Böhmerwald eine komplizierte Geschichte hinter sich. Im 20. Jahrhundert war er Teil des Eisernen Vorhangs, und große Gebiete wurden der menschlichen Besiedlung beraubt.

Auch davor war er nur spärlich besiedelt, und jahrhundertelang dominierten die Wälder über die menschlichen Behausungen und Wege. Diese einzigartigen Umstände führten dazu, dass die unberührte Natur und die Waldökosysteme relativ unbeeinflusst von menschlichen Aktivitäten erhalten blieben. Andererseits verwandeln sich viele Lebensräume, die von der Landwirtschaft abhängig sind, langsam in Wald.

In der Tschechischen Republik ist das wertvollste Gebiet im Nationalpark und Landschaftsschutzgebiet Böhmerwald und im UNESCO-Biosphärenreservat geschützt. Ein Teil des deutschen Teils ist als Nationalpark Bayerischer Wald geschützt.

Der Böhmerwald ist ein beliebtes Urlaubsziel, weil er ein hervorragendes Wandergebiet ist. Die meisten interessanten Natur- und Kultursehenswürdigkeiten sind durch mehr als 500 km markierte Sommerwanderwege und zahlreiche Radwege miteinander verbunden.

Die Parkverwaltung ist jedoch nicht immer erfolgreich, und viele sind der Meinung, dass das rasche Wachstum der touristischen Unterkünfte und Dienstleistungen die frühere Ruhe der Böhmerwaldregion zerstört. Der Nationalpark Böhmerwald leidet auch unter Borkenkäferproblemen, und es wird heftig darüber diskutiert, wie man mit ihnen umgehen soll.

Geschichte

Der Ursprung des heutigen Namens Böhmerwald geht auf das Jahr 400 v. Chr. zurück. Das Volk der Boii breitete sich zwischen 400 v. Chr. und 8 v. Chr. über Europa aus. Boii ist der römische Name dreier alter keltischer Stämme, die im transalpinen Gallien (heutiges Frankreich), im cisalpinen Gallien (Norditalien) sowie in Böhmen, Mähren und der westlichen Slowakei lebten.

Die europäische Region Böhmen verdankt ihren Namen den Boii, die dort lebten, bis sie von den germanischen Markomannen und serbischen (sorbischen) Vorfahren verdrängt wurden, wie im Administrado de Imperia in Ursprünge der Serben das Land der Boiki, auch bekannt als Weißes Serbien, angegeben ist. Die Römer nannten es Boiohaemum, eine Latinisierung des germanischen Namens der Region, was so viel wie „die Heimat der Boii“ bedeutet.

Die Gebirgskette wird traditionell mit Γαβρήτα Ὕλη (Gabreta-Wald) identifiziert, der in Strabos Geographica und Ptolemäus‘ Geographia erwähnt wird. Im 1. Jahrhundert n. Chr. war der Wald sowohl von Galloromanen als auch von germanischen Stämmen in seinem nördlichen Teil bewohnt.

Ab dem 13. Jahrhundert n. Chr. rodeten bayerische Siedler nach verschiedenen Kriegen mit Serben (heute Serben/Sorben) um die Vorherrschaft in der Region den Wald und gründeten Siedlungen in der bis dahin weitgehend unbewohnten Bergregion, die dadurch kulturell an Bayern heranrückte. In den Jahren 1945-1946 wurden die böhmischen Deutschen der Region vertrieben.

Die ursprünglich serbische Bevölkerung siedelte in angrenzende Orte um, die bis heute von ihrer Herkunft aus Orten in ganz Nordböhmen, z.B. Srbská Kamenice, zeugen.

Quelle: Wiki

Hast du gefunden, wonach du gesucht hast?

Wir geben uns die größte Mühe, mit unseren Artikeln tolle Inhalte zu erstellen und viele Fragen zu beantworten. Für alle Fälle, in denen das nicht klappt, haben wir darüber hinaus eine eigene Suchmaschine entwickelt, die dir weitere Artikel von screenhaus sowie anderen vertrauenswürdigen Seiten vorschlägt, um dir bei der Suche nach Antworten zu helfen.

Schau mal, das haben andere zu diesem Thema gesucht: