Speyer Steckbrief – Sehenswürdigkeiten, nennenswerte Einheimische

Speyer Steckbrief – Sehenswürdigkeiten, nennenswerte Einheimische

Speyer ist eine Stadt in Rheinland-Pfalz in Deutschland mit etwa 50.000 Einwohnern. Am linken Ufer des Rheins gelegen, liegt Speyer 25 km südlich von Ludwigshafen und Mannheim und 21 km südwestlich von Heidelberg. Gegründet von den Römern, ist sie eine der ältesten Städte Deutschlands.
Der Speyerer Dom, eine Reihe weiterer Kirchen und das Altpörtel prägen das Stadtbild von Speyer. Im Dom befinden sich unter dem Hochaltar die Gräber von acht römischen Kaisern und deutschen Königen.
Berühmt ist die Stadt durch die Speyerer Protestation von 1529.

Geschichte

Die ersten bekannten Namen waren Noviomagus und Civitas Nemetum, nach dem germanischen Stamm der Nemetes, der in der Gegend siedelte. Der Name Spira wird zum ersten Mal im 7. Jahrhundert erwähnt und stammt von der Villa Spira, einer fränkischen Siedlung, die außerhalb von Civitas Nemetum lag.

Zeitleiste

  • Im Jahr 10 v. Chr. wird das erste römische Militärlager errichtet (zwischen Rathaus und Bischofspalast).
  • Im Jahr 150 n. Chr. erscheint die Stadt als Noviomagus auf der Weltkarte des griechischen Geographen Ptolemäus.
  • Im Jahr 346 wird erstmals ein Bischof für die Stadt erwähnt.
  • 4. Jahrhundert, Civitas Nemetum erscheint auf der Peutinger-Karte.
  • 5. Jahrhundert, Civitas Nemetum wird zerstört.
  • 7. Jahrhundert, die Stadt wird neu gegründet und nach einer nahe gelegenen fränkischen Siedlung Spira genannt.
  • 1030 beginnt Kaiser Konrad II. mit dem Bau des Speyerer Doms, der heute zum UNESCO-Welterbe gehört. Ebenfalls im 11. Jahrhundert wird die erste Stadtmauer errichtet.
  • Im Jahr 1076 schifft sich Kaiser Heinrich IV. von seiner Lieblingsstadt Speyer nach Canossa ein.
  • Im Jahr 1084 Gründung der ersten jüdischen Gemeinde in Speyer.
  • 1096, als das Kreuzfahrerheer des Grafen Emicho im Rheinland wütet und die jüdischen Gemeinden abschlachtet, gelingt es dem Speyerer Bischof Johannes mit dem örtlichen Anführer Jekutiel ben Moses, die Gemeindemitglieder im bischöflichen Palast in Sicherheit zu bringen und sie später zu noch stärkeren Befestigungen außerhalb der Stadt zu führen. Es wurde angeordnet, dass jedem, der einem Juden etwas antut, die Hände abgehackt werden.
  • 1294 verliert der Bischof die meisten seiner bisherigen Rechte, und Speyer ist von nun an eine Freie Reichsstadt des Heiligen Römischen Reiches.
  • 1349 wird die jüdische Gemeinde in Speyer ausgerottet.
  • Zwischen 1527 und 1689 ist Speyer Sitz des Reichskammergerichts.
  • 1526 wird auf dem Reichstag zu Speyer die vorläufige Duldung der lutherischen Lehre und des lutherischen Gottesdienstes beschlossen.
  • 1529 protestieren auf dem Reichstag zu Speyer (1529) die lutherischen Reichsstände gegen die antireformatorischen Beschlüsse (19. April 1529 Protestation zu Speyer, daher der Begriff Protestantismus).
  • 1635 erobert der französische Marschall Urbain de Maillé-Brézé zusammen mit Jacques Nompar de Caumont, duc de La Force, an der Spitze der deutschen Armee Heidelberg und Speyer.
  • 1689 wird die Stadt von französischen Truppen schwer beschädigt.
  • Zwischen 1792 und 1814 steht Speyer nach der Schlacht bei Speyer unter französischer Gerichtsbarkeit.
  • 1816 wird Speyer Verwaltungssitz der Pfalz und der Regierung des Rheinkreises Bayern (später Bayerische Pfalz) und bleibt es bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs.
  • Zwischen 1883 und 1904 wird die Gedächtniskirche zum Gedenken an die Protestation von 1529 errichtet.
  • 1947 wird die Staatliche Akademie für Verwaltungswissenschaften gegründet (später umbenannt in Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer).
  • Im Jahr 1990 feiert Speyer sein 2000-jähriges Bestehen.

Sehenswürdigkeiten

  • Dom
  • Altpörtel – Altstädter Tor
  • Gedächtniskirche
  • Dreifaltigkeitskirche
  • Jüdischer Hof – Überreste der mittelalterlichen Synagoge und intakte Mikwe
  • Technikmuseum Speyer – Verkehrsmuseum
  • Historisches Museum der Pfalz

Verkehrswesen

Speyer liegt an der Bahnstrecke Schifferstadt-Wörth und bietet stündliche Verbindungen nach Mannheim und Karlsruhe.

Bürgermeister

Seit 1923 ist der Bürgermeister ein Oberbürgermeister.

Nennenswerte Einheimische

Geboren vor 1900

  • Samuel von Speyer (nach 1096 – Tod unbekannt), Exeget der Tora und des Midrasch
  • Juda ben Samuel von Regensburg (1140-1217), Schreiber und Philosoph
  • Julian von Speyer (vor 1225- ~ 1250), mittelalterlicher Chormeister, Komponist und Dichter aus dem Orden der Franziskaner
  • Gabriel Biel (~ 1415-1495), scholastischer Philosoph
  • Dietrich Gresemund (1477-1512), Schriftsteller
  • Egon VIII. von Fürstenberg-Heiligenberg (1588-1635), Reichsgraf von Fürstenberg-Heiligenberg
  • Johann Joachim Becher (1635-1682), deutscher Arzt, Alchemist, Wegbereiter der Chemie, Gelehrter und Abenteurer
  • Moritz Georg Weidmann (1658-1693), Verleger und Buchhändler
  • Adolf von Dalberg (1678-1737), Fürst von Fulda
  • Simha von Speyer (13. Jh.), deutscher Rabbiner und Tosafist. Er war einer der führenden Unterzeichner der Takkanot Shum.
  • Philipp Hieronymus Brinckmann (1709-1760), Landschafts- und Historienmaler sowie Kupferstecher
  • Johann Martin Bernatz (1802-1878), Landschaftsmaler
  • Anselm Feuerbach (1829-1880), deutscher Maler
  • Carl Jakob Adolf Christian Gerhardt (1832-1902), deutscher Arzt
  • Henry Villard (1835-1900), deutsch-amerikanischer Journalist
  • Hermann von Stengel (1837-1919), bayerischer Verwaltungsbeamter
  • Wilhelm Meyer (Philologe) (1845-1917), Altphilologe, Mediävist und Bibliothekar
  • Karl Heinrich Emil Becker (1879-1940), General der Artillerie, Ballist und Wehrwissenschaftler
  • Hans Purrmann (1880-1966), Maler, Grafiker, Kunstschriftsteller und Sammler
  • Hermann Detzner (1882-1970), Führer der deutschen Schutztruppe in Deutsch-Neuguinea
  • Karl-Adolf Hollidt (1891-1985), Armeeoffizier (Generaloberst) und Kriegsverbrecher
  • George Waldbott (1898-1982), deutsch-amerikanischer Arzt

Quelle: Wiki

Hast du gefunden, wonach du gesucht hast?

Wir geben uns die größte Mühe, mit unseren Artikeln tolle Inhalte zu erstellen und viele Fragen zu beantworten. Für alle Fälle, in denen das nicht klappt, haben wir darüber hinaus eine eigene Suchmaschine entwickelt, die dir weitere Artikel von screenhaus sowie anderen vertrauenswürdigen Seiten vorschlägt, um dir bei der Suche nach Antworten zu helfen.