Drottninggatan Steckbrief & Bilder

Drottninggatan Steckbrief & Bilder

Die Drottninggatan (Königinstraße) in Stockholm, Schweden, ist eine wichtige Fußgängerstraße.

Sie erstreckt sich in nördlicher Richtung von der Brücke Riksbron bei Norrström im Stadtteil Norrmalm bis zum Observatorielunden im Stadtteil Vasastaden.

Zusammenstellung

Die Drottninggatan verläuft parallel zu Vasagatan und Sveavägen und wird (von Süden nach Norden) von Fredsgatan, Jakobsgatan, Herkulesgatan, Vattugatan, Klarabergsgatan, Mäster Samuelsgatan, Bryggargatan durchschnitten, Gamla Brogatan, Kungsgatan, Apelbergsgatan, Olof Palmes Gata, Barnhusgatan, Adolf Fredriks Kyrkogata, Wallingatan, Kammakargatan, Tegnérgatan, Rådmansgatan, Kungstensgatan und Observatoriegatan.

Der größte Teil der Straße ist autofrei und wird von zahlreichen Läden und Geschäften gesäumt, von denen das Kaufhaus Åhléns City eines der größten ist.

Im Sommer ist die Straße oft von Touristen bevölkert.

Geschichte

Die Straße wurde in den 1630er und 1640er Jahren angelegt, als die Umgebung nach einem geradlinigen Rasterplan gebaut wurde, eine bedeutende Neuerung in Stockholms städtischem Umfeld.

Ursprünglich hieß sie Stora Konungsgatan („Straße des großen Königs“) und wurde später zu Ehren von Königin Christina, die von 1632 bis 1654 regierte, in Drottninggatan umbenannt.

Ihr Name wurde mit dem der nahe gelegenen Regeringsgatan („Regierungsstraße“) kombiniert. Diese Art der Namensgebung war relativ neu für Skandinavien, wo es keine Tradition von Straßen gab, die nach dem König oder der Königin benannt wurden.

Sie wurde höchstwahrscheinlich von Amsterdam oder Kopenhagen übernommen, wo Gruppen von Straßen nach denselben semantischen Kategorien benannt wurden. So wurden im Kopenhagener Stadtteil Christianshavn, der 1618 angelegt wurde, drei Straßen als Kongens gade („Königsstraße“), Dronninggaden („Königinnenstraße“) und Prinsensgade („Prinzenstraße“) benannt. 2010 wurden in der Drottninggatan die Bombenanschläge von Stockholm verübt, die am 11. Taimour Abdulwahab al-Abdaly, ein im Irak geborener schwedischer Staatsbürger, wurde durch eine seiner eigenen Bomben getötet und zwei weitere Personen wurden verletzt.

Am 7. April 2017 war die Straße erneut Schauplatz eines terroristischen Vorfalls, eines tödlichen LKW-Anschlags, bei dem fünf Menschen starben und fünfzehn weitere verletzt wurden.
Rakhmat Akilov, ein usbekischer Staatsbürger, fuhr mit einem Lastwagen durch Fußgänger und krachte in das Kaufhaus Åhlens.

Berühmte Einwohner

Der Dramatiker, Romancier und Essayist August Strindberg lebte die letzten vier Jahre seines Lebens im Blå tornet (Drottninggatan 85). Ein weiterer berühmter Bewohner war der Bankier und Zeitungsmagnat André Oscar Wallenberg, der mit seiner Familie bis 1876 in der Drottninggatan 66 wohnte.

Quelle: Wiki

Hast du gefunden, wonach du gesucht hast?

Wir geben uns die größte Mühe, mit unseren Artikeln tolle Inhalte zu erstellen und viele Fragen zu beantworten. Für alle Fälle, in denen das nicht klappt, haben wir darüber hinaus eine eigene Suchmaschine entwickelt, die dir weitere Artikel von screenhaus sowie anderen vertrauenswürdigen Seiten vorschlägt, um dir bei der Suche nach Antworten zu helfen.