Lebensweise

Die Große Abendsegler, der bei einer Spannweite von 30-38 cm eine Kopfrumpflänge von 6-8 cm erreicht, beginnt seinen täglichen Jagdflug oft schon früh am Abend, ist also bei und die am ehesten zu beobachtende Feldermaus. Sein Flugbild erinnert in etwa an das der Mauersegler, und er jagt meist in beachtlicher Höhe über den Baumwipfeln.

Manchmal sieht man früh aufgestandene Abendsegler mit spät noch jagenden Mauerseglern und Schwalben im gemeinsamen Pulk nach Insekten jagen. Die dabei geäußerten hohen Laute sind in ihrer Funktion noch ungeklärt. Ob die für eine Fledermaus recht großen Augen eine wichtige Rolle bei der Jagd spielen ist unsicher.

Im Sommer lebt der Abendsegler in Wäldern, wo er in Baumhöhlen seine Tagesrast verbringt. Auch die Wochenstuben der Weibchen finden sich in großen Baumhöhlen und verraten sich meist durch heftigen Uringeruch und oft sogar durch Rinnsale von Extrementen am Baum entlang. Zwillingsgeburten sind nicht selten.

Winterschlaf

Den Winterschlaf verbringen beide Geschlechter wieder gemeinsam in Ansammlungen von oft mehreren hundert Individuen. Da Baumhöhlen in unseren Klimaten wohl nicht genügend warm bleiben, suchen die Abendsegler frostgeschützte Naturhöhlen, oder vom Menschen gebotene Schlupfwinkel in hohen Gebäuden auf. Zwischen Sommerjadgplatz und Winterquartier liegen auch bei dieser Art oft Hunderte von Kilometern.

Wie bei allen Winterschläfern können in besonders kalten und langen Wintern Todesfälle eintreten, wenn trotz Erwachsend die Kälte zu streng und langfristig ist und der gespeicherte Energievorrat erschöpft ist.
Neben dem großen Abendsegler lebt der weit seltenere Kleine Abendsegler in unserem Wäldern. Auf Süfeuropa ist der Riesenabendsegler beschränkt.

Klicke hier, um den Artikel als PDF herunterzuladen, bequem auszudrucken und für Referate, Hausaufgaben, Steckbriefe oder andere Arbeiten zu nutzen.

Verfasst von

Leonie Auerbach

Leonie ist seit 2017 Mitglied des ScreenHaus Magazin Autorenteams und ist ein absoluter Tier- und Reisefreund. Wann immer ihr ein interessantes Tier oder Reiseziel über den Weg läuft, erfahrt ihr es in ihren Steckbriefen zuerst!