Allgemein

Dunkel gefärbte Tiere, die in Eis und Schnee leben, sind leicht zu sehen und von Fressfeinden auszumachen. Darauf stellt sich der Schneehase in besonderer Weise ein. Im Sommer ist er graubraun gefärbt, im Winter dagegen fast völlig weiß. Lediglich die schwarzen Ohrenspitzen und die dunklen Augen fallen jetzt noch auf. Sommer- und Winterfell entsprechen in der Färbung also der Umgebung, in der der Hase lebt.

Merkmale

Der Körper von Schneehasen ist zwischen 45 cm und 69 cm groß. Der Schwanz wird 3 cm bis 10 cm lang. Das Gwicht liegt zwischen 2,5 kg und 3 kg. Ein Erkennungsmerkmal der Schneehasen sind die schwarzen Ohrenspitzen.

Fortpflanzung

Zweimal im Jahr werden 2 bis 4 Junge geboren. Die Tragzeit beträgt ca. 50 Tage. Bei der Geburt sind Schneehasen 70 g bis 120 g schwer. Mit einem Jahr sind diese Geschlechtsreif.

Vorkommen

Besiedelt in den Alpen Höhen zwischen 600 m und 3700 m und Schneehasen leben dort auf Grashängen, mit Alpenrosen bewachsenen Flächen und Almen. Im Winter findet man sie auf geringerer Höhe. Bewohnt im Norden die Waldzone und die Tundra. Über das Alpengebiet und fast den gesamten hohen Norden der Nordhalbkugel verbreitet.

Klicke hier, um den Artikel als PDF herunterzuladen, bequem auszudrucken und für Referate, Hausaufgaben, Steckbriefe oder andere Arbeiten zu nutzen.

Verfasst von

Victoria McCallister

Victoria ist seit 2019 Mitglied des ScreenHaus Autorenteams und besonders interessiert in den Themen Reisen und Gesundheit. Vicky hat den Großteil der Welt besucht und lässt uns immer wieder mit ihren liebevoll geschriebenen Steckbriefen daran teilhaben.