in

Hawaii Salz – Sorten, Gewinnung

Hawaii Salz – Sorten, Gewinnung

Das Haiwaii Salz gehört zu den Delikatessen, welches weltweit von den Spitzenköchen und Feinschmeckern verwendet wird. Wie der Name schon verrät kommt das Hawaiisalz von der im Pazifischen Ozeam liegenden Inselgruppe Hawaii. Es handelt sich um ein Meersalz, welches aus dem Pazifischen Ozean gewonnen wird.
Neben den außergewöhnlichen Aromen kommt das Haiwaii Salz in verschiedenen Farben vor. Daher wird es in der Gourmet Küche gerne als außergewöhnliche Dekoration verwendet.

Gewinnung

Auf der mittleren hawaiianischen Insel Molokai wird das Meersalz gewonnen.
Das Meerwasser wird durch eine Filtrieranlage geleitet und landet dann in sogenannten Salzbecken. Hier verdunstet das Meerwasser durch den den warmen Wind und die Sonne und somit bilden sich dann weiße Salzkristalle, welches dann das Ausgangsprodukt füür verschiedene Prozesse ist und somit dann die verschiedenen Hawaiisalze entstehen.
Das weiße Hawaii Salz kommt so unverändert in den Handel.

Das Rote Hawaii Salz

Das Rote Hawaii Salz zeichnet sich durch die starke Rotfärbung aus. Das Salz wird auch Red Gold Sea Salt genannt und wird von den Einwohnern Haiwaiis sehr geschätzt, denn die Färbung kommt durch die vulkanischer Tonerde, welche sehr selten ist. Die vulkanische Tonerde wird auch Alaea genannt, sie enthält Eisenoxid, welches durch ein sehr aufweniges Verfahren für die Färbung zuständig ist.
Das Salz ist durch die Feuchte nicht für Salzmühlen geeignet.
Der GEschmack ist leicht salzig und ein bisschen süßlich.

Das Grüne Hawaii Salz

Das Grüne Hawaii Salz ist ein sehr exotisches Salz, es wird auch Bamboo Jade Sea Salt genannt. Die Grüne Farbe bekommt das Salz von einem Extrakt aus Bambusblättern. Diese Salz hat einen ganz milden Geschmack, enthält viele Mineralien und Spurenelemente

Das Schwarze Hawaii Salz

Das bekannteste unter den Haiwaii Salzen ist das Schwarze Hawaii Salz. Es wird auch Black Lava Salt genannt. Die Anreicherung mit Aktivkohle ist für die Farbgebung zuständig. Zusätzlich wird das Salz mit Kurkuma und Taropulver angereichert. Das Salz hat einen milden aromatischen Geschmack und passt durch das Kurkuma perfekt in die asiatische Küche. Es ist allerdings, aufgrdun der Feuchte, auch nicht für die Salzmühle geeignet.

Klicke hier, um den Artikel als PDF herunterzuladen, bequem auszudrucken und für Referate oder andere Arbeiten zu nutzen.
Leonie Auerbach

Geschrieben von Leonie Auerbach

Leonie ist seit 2017 Mitglied des ScreenHaus Magazin Autorenteams und ist ein absoluter Tier- und Reisefreund. Wann immer ihr ein interessantes Tier oder Reiseziel über den Weg läuft, erfahrt ihr es zuerst!

Blaumeise Steckbrief – Brutzeit, Aussehen, Vorkommen

Blaumeise Steckbrief – Brutzeit, Aussehen, Vorkommen

Rothuhn Steckbrief – Brutzeit, Aussehen, Geschichte

Rothuhn Steckbrief – Brutzeit, Aussehen, Geschichte