Meersalz – Gewinnung, Verwendung, Besonderheiten

Meersalz – Gewinnung, Verwendung, Besonderheiten

Gewinnung

Prinzipiell kann man Salz in drei Gruppen einordnen. Das Siedesalz, das Steinsalz und das Meersalz. Alle Salze werden auf verschiedene Weise mit verschiedenen Hilfsmitteln gewonnen.
Das Meersalz wird in sogenannten Salzgärten gewonnen. Das Meerwasser wird in sogenannte Salzgärten geleitet. Diese Gärten erkennt man oft an der violetten bis reten Färbung durch salzliebende Bakterien.
Es muss sich nicht immer um Meerwasser handelkn, es kann auch aus Wasser von Salzseen oder Binnengewässern stammen.
In den sogennanten Salzgärten wird das Wasser mit Hilfe von wärmender Sonne und Wind, der die Feuchtigkeit aufnimmt verdunstet. Dadurch steigt der Salzgehalt und zurück bleibt eine Salzlake. Dann wird das Restwasser,welches noch vorhanden ist entfernt und es entstehen auskristallisierte Salzschichten.
Dann wird das Salz maschiniel oder manuell abgebaut. Mit Sieben werden die Kristalle von Steinen befreit, vermahlen und abgefüllt.

Salzgewinnung im Salzgarten

Abbaugebiet

Etwa 30% des weltweiten Salzbedarfes wird von dem Meersalz gedeckt.
Überblicherweise wird das Meersalz in warmen Regionen abgebaut. In Europa befinden sich die größten Meersalzproduzenten rund um das Mittelmeer. In Frankreich, Italien und auch Kroatien, an der Küstemnregion Portugals. Unteranderem auch in Teilen Afrikas und Chinas.

Verwendung

Aufgrund des einzigartigen Geschmackes und der Körnung in verschiedensten Größen findet das Salz immer häufiger in der Küche Verwendung, sei es zum Pökeln oder Salz für die Salzmühle.
Meersalz wird aber auch als Badezusatz oder in Peelings verwendet, es dient zur Entspannung, denn es riecht nach Sommer und Urlaub und lindert zugleich Entzündungen und regt die Durchblutung an.

Mikroplastik in Meersalz

Kleinste Teilchen aus Kunststoff werden als Mikroplastik bezeichnet, die bis zu 5mm groß sein können. Die Kunsstoffteilchen kommen aus unterschiedlichsten Quellen, sei es in Duschgel, Peelings, Zahnpasta etc. Durch das Abwasser gelangen diese in die Umwelt.
Die Belastung mit Mikroplastik in Meersalz hängt von der Verschmutzung der Küstengebiete ab.
Daher sollte man immer auf die Herkunft des Meersalzes achten oder auf das Steinsalz zurückgreifen, denn das wird das den Tiefen der Erde gewonnen, wo es vor Umwelteinflüssen geschützt wird.

Hast du gefunden, wonach du gesucht hast?

Wir geben uns die größte Mühe, mit unseren Artikeln tolle Inhalte zu erstellen und viele Fragen zu beantworten. Für alle Fälle, in denen das nicht klappt, haben wir darüber hinaus eine eigene Suchmaschine entwickelt, die dir weitere Artikel von screenhaus sowie anderen vertrauenswürdigen Seiten vorschlägt, um dir bei der Suche nach Antworten zu helfen.