Der Deutsch-Langhaar gehört zu den ältesten deutschen Vorstehhunden. Mit größter Wahrscheinlichkeit stammt er aus der Kreuzung von Wachtel- oder Vogelhund mit französischen Epagneuls und hat sich im Laufe der Jahrhunderte vom Stöber. zum Vorstehhund entwickelt. Als guter Schweißhund, Lautjager und sicherer Verlorenbringer gilt er unter den deutschen Vorstehhunden als Hund für den Waldjäger, ist aber auch für die Wasserjagd hervorragend geeignet. Dieser vielseitige Jagdgebrauchshund ist lebhaft, intelligent und zeichnet sich durch eine besondere Schärfe aus. Er ist kräftig und muskulös. Die früheren schweren Schläge sind heute unerwünscht und nur noch ganz selten. Züchterisch wird Wert darauf gelegt, dass das Haar derb und leicht gewellt ist und am Körper anliegt. Das fertige Haarkleid entwickelt sich erst nach dem ersten Lebensjahr. Dieser Jagdhund ist in Deutschland unter den langhaarigen Vorstehhunden zahlenmäßig am stärksten vertreten. Er ist auch im Ausland geschätzt und gefragt. So trifft man ihn beispielsweise in den USA, Österreich, Holland und Irland an.

Größe

Schulterhöhe ca. 63 bis 70 cm.

screenhaus Produkttipp
LEUCHTIE® Leuchthalsband Premium Easy Charge pink-blau Größe 47,5 I LED Halsband für Hunde I US...

LEUCHTIE
Misc.
einfach über USB aufladbares LED Hundehalsband
maximale und konstante Helligkeit ohne nachzulassen

57,50 € (57,50 € / stück)

Dies ist eine Anzeige. Update: 28.10.2020 16:39 - Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Kopf

Langgestreckt, zur Hälfte Fang, trocken, Stirnansatz schräg ansteigend, Oberkopf leicht gewölbt. Behang ziemlich breit, leicht gewellt, flach anliegend. Auge dunkel, gut geschlossen, ohne sichtbare Nickhaut. Helles Habichtauge unerwünscht. Scherengebiß, kräftiger Unterkiefer, starke Fangzähne.

Körper

Kräftig und edel, in schöner Linie zur Brust übergehend, keine Wamme. Tiefe Brust, Rücken gerade, fest, leicht abfallende Kruppe. Länge des Rückens dem Gesamteindruck entsprechend, so dass ein fast quadratisches Bild entsteht. Rute hoch angesetzt, fast gerade.

Fell

Lang, ca. 3 bis 5 cm, derb, leicht gewellt, am Körper anliegend, kurzbehaartes, glattes Gesicht, gute Behaarung von Behängen, Bauch und Rute, Läufe gut befedert. Die Farbe ist einfarbig braun oder braun mit weißem oder geschimmeltem Brustfleck, braun-weiß als Dunkelschimmel, Dunkelbrauntiger, Hellschimmel, Hellbrauntiger, Forellenschimmel oder Forellentiger.

Verhalten und Haltung

Der Deutsch-Langhaar wurde, wie auch der Deutsch-Kurzhaar, als Jagdhund gezüchtet und wird es in erster Linie auch immer noch genau dafür. Deshalb sollte er auch unbedingt dafür eingesetzt werden. Am Besten passt er in eine Familie mit einem Jäger. Ohne dass der Hund mit auf die Jagd geht, ist er kaum ausgelastet, da man es mit Spaziergängen allein nicht auffangen kann, was der Hund eigentlich braucht. Wenn er aber geistig und körperlich ausgelastet ist, ist er ein freundlicher, ruhiger Zeitgenosse. Auch mit Kindern kommt er gut klar und ist gerne mit seiner Familie zusammen.
Eine sehr konsequente und professionelle Erziehung ist bei dieser Rasse trotzdem ratsam, da man dann seine große Leistungsbereitschaft und seine hohe Intelligenz in die richtigen Bahnen leiten kann.

Klicke hier, um den Artikel als PDF herunterzuladen, bequem auszudrucken und für Referate oder andere Arbeiten zu nutzen.

Verfasst von

Victoria McCallister

Victoria ist seit 2019 Mitglied des ScreenHaus Autorenteams und besonders interessiert in den Themen Reisen und Gesundheit. Vicky hat den Großteil der Welt besucht und lässt uns immer wieder daran teilhaben.