in , ,

Teichfrosch auch Wasserfrosch – Steckbrief – Lebensraum, Nahrung, Alter

Aussehen

Die Teichfrösche haben eine Größe von 7 bis 10 cm im Ausnahmefällen können sie auch bis zu 12 cm lang werden. Sie sind grasgrün gefärbt und oft an einem gelblich-grünen Längsstreifen auf der Oberseite zu erkennen.
Die Hinterschenkel sind gelblich, schwarzbraun gefleckt.
Nicht zu verwechseln mit dem Grasfrosch, der immer mit einem dunklen Schläfenfleck gekennzeichnet ist.

Lebensraum

Sie sind an fast allen kleinen und größeren Gewässern mit Bewuchs von Wasser- und Uferpflanzen anzutreffen. Die Frösche sind in ganz Mitteleuropa und ostwärts bis zur Ukraine und Rumänien verbreitet vom Tiefland bis in mittlere Gebirgslagen.

Fortpflanzung

Wasserfrösche sind während der Paasrungszeit nicht zu überhören. Sie laichen oft in Gruppen ab und ihr lautes Gequake ist unverkennbar. Beobachtet man die Tiere dabei, kann man erkenne, wie sie die Schallblasen zu beiden Seiten des Kopfes ausstülpen. Ihren Laich geben die Wasserfrösche in Klumpen ins Wasser ab. Die Kaulquappen schlüpfen dann nach 7 bis 10 Tagen. Sie verwandeln sich nach rund 4 Monaten in kleine Frösche. Mit drei Jahren werden die kleinen Frösche geschlechtsreif.

Fressen und Gefressen werden

Die Frösche haben eine Lebensdauer bis zu 10 Jahren, sie ernähren sich in der Zeit von Insekten, Kleinkrebsen, Würmern, Kaulquappen und junge Frösche.

10 Jahre werden allerding nicht viele Frösche, denn Schlangen, Wasservögel und Raubfische sind immer auf der Lauer.

Leonie Auerbach

Geschrieben von Leonie Auerbach

Leonie ist seit 2017 Mitglied des ScreenHaus Magazin Autorenteams und ist ein absoluter Tier- und Reisefreund. Wann immer ihr ein interessantes Tier oder Reiseziel über den Weg läuft, erfahrt ihr es zuerst!

Miami – Wynwood Walls Art District

Storch Steckbrief – Lebensraum, Fortpflanzung