Ameisenwürger Steckbrief

Ameisenwürger Steckbrief

Die Ameisen Bürger sind eine Gattung der Ameisenvögel, gelegentlich werden auch mehrere Gattungen unter diesem Begriff zusammen gefasst. In elf weiteren Gattungen taucht nämlich der Name Würger auf, und zwar immer dann wenn die Vögel den Altweltlichen Würgen ähnlich sehen.

Hierbei fällt besonders der mehr oder weniger mächtige Schnabel mit dem „Schnabelzahn“ am Oberschnabel auf. Ereignet sich vorzüglich zum Töten der Beute; sie besteht meist aus Insekten und Spinnen, die von Zügen der Wanderameisen aufgescheucht werden.

Der Weißscheitelwürger ist nur 16 cm lang. Sein Verbreitungsgebiet dehnt sich von Ost-Mexiko bis Nord-Argentinien aus, während die übrigen Arten nicht bis Mexiko vordringen konnten. Im Gegensatz zum rot-braunen Weibchen ist das Männchen schwarz-weiß gebändert und trägt eine schwarze Haube.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der darin versteckte weiße Scheitelfleck hat dem Vogel seinen Namen gegeben. Er wird nur in bestimmten Situationen gezeigt und dient als ein Verständigungsmittel, dessen sich auch andere Arten bedienen: so trägt das Feuerauge zum Beispiel einen weißen Rückenfleck.
Fallen die Waldameisen einmal über hohe Bäume her, lassen sich sogar Eidechsen und Schlangen fallen, die von einem anderen Bürger der großen Batara gefressen werden.

Sie kommt von Bolivien bis Südost-Brasilien vor, wird 34 cm lang hat einen recht dicken, vorn hakigen Schnabel und ausnahmsweise einen langen Schwanz der wohl als Steuer dient.

Hast du gefunden, wonach du gesucht hast?

Wir geben uns die größte Mühe, mit unseren Artikeln tolle Inhalte zu erstellen und viele Fragen zu beantworten. Für alle Fälle, in denen das nicht klappt, haben wir darüber hinaus eine eigene Suchmaschine entwickelt, die dir weitere Artikel von screenhaus sowie anderen vertrauenswürdigen Seiten vorschlägt, um dir bei der Suche nach Antworten zu helfen.