Chipmunk / Streifenhörnchen Steckbrief – Heimat, Merkmale, Ernährung

Chipmunk / Streifenhörnchen Steckbrief – Heimat, Merkmale, Ernährung

Die Chipmunks sind auch als Streifenhörnchen (Tamias) bekannt. Sie gehören der Gattung der Hörnchen an. 25 verschiede Arten fallen unter diesen Namen.

Heimat

Alle Rassen der Streifenhörnchen sind ausschließlich in Nordamerika heimisch. Sie leben hauptsächlich in Wäldern und Büschen, halten sich aber mehr am Boden als auf Bäumen auf und leben einzeln.

Merkmale

Die Streifenhörnchen sind kleiner als Eichhörnchen. Die Fellfärbung ist grau, gelbgrau, rötlich oder bräunlich mit streifiger Zeichnung über den Rücken verlaufend. Sie sind tagaktiv.

Chipmunk

Ernährung

Die Chipmunks ernähren sich von Nüssen, Samen, Früchten und auch Insekten. Über den Sommer sammeln sie sich die nahrungsvorräte für den Winter zusammen und verstecken und lagern sie in den Bauen.

Vermehrung

Da Chipmunks Einzelgänger sind, finden Mannchen und Weibchen nur kurz zur Paarungszeit zuammen. Nach einer Tragzeit von ca. 28-30 Tagen kommen meist vier bis fünf Junge zur Welt. Die Jungen werden noch im ersten Jahr geschlechtsreif.

Hast du gefunden, wonach du gesucht hast?

Wir geben uns die größte Mühe, mit unseren Artikeln tolle Inhalte zu erstellen und viele Fragen zu beantworten. Für alle Fälle, in denen das nicht klappt, haben wir darüber hinaus eine eigene Suchmaschine entwickelt, die dir weitere Artikel von screenhaus sowie anderen vertrauenswürdigen Seiten vorschlägt, um dir bei der Suche nach Antworten zu helfen.