Chow-Chow Steckbrief – Aussehen, Welpen, Wesen

Chow-Chow Steckbrief – Aussehen, Welpen, Wesen

Der aus China kommende Chow-Chow gehört zu den nordischen Hunden vom Spitztyp.

Aussehen

Das besondere Kennzeichen der Chow-Chows sind die blauen Lefzen und die blaue Zunge. Er ist mittelgroß, dick, stämmig, starkknochig und muskulös. Der Kopf und der Hals sind kurz und breit. Die Rute liegt geringelt auf dem Rücken. Die Hinterbeine stehen sehr steil und sind kaum gewinkelt, was den etwas stelzenden Gang bewirkt. Die Färbung des reichen, dichten, wollgen Fells ist schwarz, graublau oder rötlichbraun. Um den Hals bildet das Fell eine Dicke Mähne.

Welpen und Wesen

Die Chow-Chows bekommen in der Regel 3-6 Welpen. Sie lernen von Anfang an die Treue gegenüber seinem Besitzer zu zeigen. Er ist meist sehr selbstbewusst und ist ein treuer Freund. Fremden gegenüber ist der Chow-Chow allerdings distanziert.

Chow Chow Welpe

Wissenswertes

Schon vor 2000 Jahren wurde der Chow-Chow in China gezüchtet. Die wenigsten Besitzer des Chow-Chows wissen, dass dieser Hund ursprünglich zu Nahrungszwecken gezüchtet wurde. Noch heute wird er in China gegessen, die blaue Zunge gilt als Delikatesse.  Bei uns schätzt man ungemein als zuverlässigen Wach- und Begleithund.

Hast du gefunden, wonach du gesucht hast?

Wir geben uns die größte Mühe, mit unseren Artikeln tolle Inhalte zu erstellen und viele Fragen zu beantworten. Für alle Fälle, in denen das nicht klappt, haben wir darüber hinaus eine eigene Suchmaschine entwickelt, die dir weitere Artikel von screenhaus sowie anderen vertrauenswürdigen Seiten vorschlägt, um dir bei der Suche nach Antworten zu helfen.