Jack Russell Steckbrief – Aussehen, Verhalten und Haltung

Der Vorfahre des Jack Russells ist der Foxterrier. Der englische Pfarrer John (Jack) Russell ging in seiner Freizeit gerne auf die Jagd. Er wollte einen kleinen arbeitsfreudigen Jagdhund, der Füchse in den Bau folgen kann. Deshalb züchtete dafür einen speziellen Schlag des Foxterriers. Im Jahre 1819 kaufte er seine erste Hündin, die heute als Stammmutter gilt.
Um 1880 wurden die ersten Hunde nach Australien gebrahct, die direkte Nachkommen von Russells Terrier waren. Auch in Australien wurden sie für die Jagd eingesetzt und gewannen an großer Beliebtheit. Erst 1991 wurde der Jack Russell als eigenständige Rasse anerkannt. In Deutschland ist der „Jacky“ heute besonders bei Reitern sehr beliebt.

Größe

Schulterhöhe 25 bis 30 cm. Sie wiegen ca. 5 bis 6 kg.

Fell

Das Fell ist glatt, rau oder stichelhaarig. Die Farben sind weiß mit schwarzen oder lohfarbenen Abzeichen.

Verhalten und Haltung

Der Jack Russell ist ein lebhafter und intelligenter Hund, der seinem Besitzer gegenüber absolut loyal und treu ist. Sie sind unerschrockene Hunde, die sehr lernwillig sind. Auch wenn sie nicht besonders groß sind, haben sie eine enorme Ausdauer und können stundenlang spielen und spazierengehen. Da sie früher als Jagdhunde gezüchtet wurden, sind sie auch heute noch am liebsten in der Natur. Deshalb ist es gut, wenn sie auf dem Land gehalten werden. Der Garten könnte dann allerdings schnell umgegraben werden, da der Jack Russell eine Vorliebe fürs Graben und Wühlen hat.
Für diese Hunderassen eignen sich Hundesportarten wie Agility oder auch Fährtenarbeit besonders gut, da die Hunde hier körperlich und geistig prima ausgelastet werden.
Wenn der und frei läuft, sollten die Besitzer unbedingt darauf achten, dass der Hund nicht seiner Fährte folgt und dann im Unterholz verschwindet. Man kann den Jagdtrieb allerding auch mit der Erziehung ein wenig in den Griff bekommen, wenn man das schon von anfang an konsequent durchzieht.
Der Jack Russell versteht sich grundsätzlich gut mit anderen Hunden, wird allerdings sehr schnell laut und aufbrausend, wenn ihm etwas nicht gefällt.
Mit Kindern kommt er gut zurecht und spielt für sein Leben gern mit ihnen.

Kommentare & Diskussion

Hast du Anmerkungen oder Fragen zu dem Artikel? Findest du ihn gut oder eher nicht so gut? Hast du weitere Informationen zum Thema, die für andere Leser interessant sein könnten? Wir freuen uns über dein Feedback oder eine Diskussion.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Victoria McCallister

Verfasst von

Victoria McCallister

Victoria ist seit 2019 Mitglied des ScreenHaus Autorenteams und besonders interessiert in den Themen Reisen und Gesundheit. Vicky hat den Großteil der Welt besucht und lässt uns immer wieder daran teilhaben.

Klicke hier, um den Artikel als PDF herunterzuladen, bequem auszudrucken und für Referate oder andere Arbeiten zu nutzen.