0

Tiger Steckbrief – Bilder, Verhalten, Rassen und Arten

by Falk von Wildenradt24. März 2013

Name

Der ­Panthera ­tigris gehört zu den größten Raubkatzen auf unserem Planeten. Sein animalisches Auftreten macht den Tiger zu einem gefürchteten Gegner.

Aussehen

Das Gewicht eines ausgewachsenen Tigers liegt bei mehr als 300 Kilogramm. Somit ist ein ausgewachsener Tiger noch schwerer als ein Löwe. Mit einer maximalen Schulterhöhe von bis zu einem Meter sowie einer maximalen Länge von bis zu drei Metern ist ein Tiger seiner Verwandtschaft deutlich überlegen. Seine kräftigen Pranken können mit einem Gewicht von mehr als 1,25 Tonnen zuschlagen. Im hohen Gras profitiert ein Tiger in erster Linie von einem ausgeprägten Geruchssinn. Da ein Tiger ein exzellenter Schwimmer ist, haben seine Gegner nur sehr selten eine Chance zu entkommen.

Heimat

Ursprünglich stammt der Tiger aus dem asiatischen Raum. Anders als der Löwe hat sich der Tiger jedoch nicht um die Entdeckung neuer Kontinente bemüht.

Lebensraum

Aus diesem Grund zählen die Gebiete rund um Indien und China zu den natürlichen Lebensräumen eines Tigers. Nicht selten verschlägt es die animalischen Raubkatzen auch nach Sibirien oder Sumatra. Grundsätzlich kann ein Tiger sehr große Temperaturunterschiede ausgleichen.

tiger-2

Rassen und Arten

Ein Tiger gehört grundsätzlich zu der Gattung der Raubkatzen. In Bezug auf die einzelnen Rassen haben sich drei wesentliche Untergruppen gebildet. So werden in der freien Wildbahn neben den berühmten Königstigern immer wieder die Sumatratiger angetroffen. Der ­Sibirische Tiger stellt die größte Unterart dar.

Verhalten

In Bezug auf ihr Verhalten wird bei Tigern ein dominantes Revierverhalten deutlich. Ihr Revier markieren die Tiger mit Urin und Kot. Lediglich weibliche Tiger dürfen in ein markiertes Revier eindringen. Zu den natürlichen Feinden eines Tigers gehört der Mensch. Nur wenn sich ein Tiger bedroht fühlt oder unter einem besonders starken Futtermangel leidet, greift er den Menschen an.

Nachwuchs

Die Paarungszeit kann bei Tigern bis zu 5 Wochen andauern. Im Anschluss an die Paarung trägt das Tigerweibchen das Ungeborene über einen Zeitraum von bis zu 100 Tagen in ihrem Bauch. Ein weiblicher Tiger kann bis zu sechs Babys auf einmal gebären. Die bis zu 1.400 Gramm schweren Babys bekommen nach circa zwei Wochen ihre ersten Milchzähne.

tiger-3

Lebenserwartung

In der freien Natur wird ein gesunder Tiger nur sehr selten älter als 25 Jahre.

What's your reaction?
Love it
60%
Interessant
20%
Hmm...
0%
Was??
0%
Gefällt nicht
10%
Traurig
10%