0

Superfoods – Gesunde Ernährung 2.0

by Falk von Wildenradt7. Januar 2016

Wer als Veganer auf Fleisch und tierische Erzeugnisse verzichtet, muss bewusst darauf achten, gewisse Mikronährstoffe in ausreichender Menge zu sich zu nehmen. Einige davon sind in beliebten und heimischen Gemüsesorten leicht zu finden – andere können in so genannten Superfoods stecken. Theoretisch müsste jedes Lebensmittel als Superfood bezeichnet werden, das lebenswichtige Nährstoffe in großen Mengen enthält. Meistens sind damit aber nur Lebensmittel gemeint, die größere Mengen seltener Nährstoffe zur Verfügung stellen.

Herkunft der Superfoods

Aus diesem Grund stammen viele Superfoods nicht aus unserem Kulturkreis. Würde man alle (pflanzlichen) Lebensmittel derart würdigen, müssten in dieser Aufstellung beispielsweise auch Spinat mit seinem Eisengehalt oder Bananen für ihr Kalium auftauchen. Tatsächlich werden als Superfoods eher Exoten wie Goji- oder Acai-Beeren bezeichnet, die hierzulande nicht wachsen und durch ihre abweichenden Umgebungsbedingungen auch andere Nährstoffe enthalten, die für ihre Heimat typischer sind. Häufig sind Superfoods in ihrer Heimat schon seit Jahrhunderten und Jahrtausenden bekannt und gehören dort ebenso wie hierzulande Kartoffeln und Karotten zum Standard in der Küche.

Einsatzgebiete von Superfoods

Da wir mit exotischen Superfoods wenig vertraut sind, überlegen sich viele Veganer (und nicht nur sie), wie sie das neue Super-Lebensmittel denn nun einsetzen sollen. Beeren kann man gerade noch pur essen oder in Müsli verarbeiten, auch zum Backen kommen sie in Frage. Doch was ist mit Gemüsesorten aus anderen Kulturen. Um Superfoods lecker zu verarbeiten – und das am besten nach veganen Gesichtspunkten – kann man sich in Food Blogs und fernab der gutbürgerlichen Küche umsehen. In den Rezepten des Landes, in denen das Superfood heimisch ist, tauchen meist viele Möglichkeiten auf, es zu genießen. Einige Superfoods wie Chiasamen lassen sich auch ganz simpel als Pudding zum Frühstück oder im Brotteig versteckt genießen. Falls das Superfood doch nicht ganz so einfach zu handhaben ist, bietet es immerhin Möglichkeiten, neue Gerichte aus aller Welt kennen zu lernen.

Bio oder nicht?

Ähnlich wie bei anderem Gemüse sollten natürlich auch Superfoods aus kontrolliert biologischem Anbau stammen. Wenn sie mit Schadstoffen in Berührung kommen, sind sie genauso potenziell schädlich wie heimische Obst- und Gemüsesorten und schaden dem Körper mehr, als dass sie ihm nützen.

Wo bekomme ich Superfoods?

Superfoods finden Sie bei veganbasics.de.

What's your reaction?
Love it
0%
Interessant
0%
Hmm...
0%
Was??
0%
Gefällt nicht
0%
Traurig
0%