0

Iltis Steckbrief – Aussehen, Verbreitung, Ernährung

by Falk von Wildenradt26. Januar 2014

Der Iltis ist ein Marder.

Aussehen

Der Iltis hat eine Kopfrumpflänge von 40-50 cm und eine Schwanzlänge von 13-19 cm. Das Weibchen ist etwas kleiner als das Männchen. Der Iltis hat eine typische Gestalt des Marders, ist aber etwas plumper als Baum- oder Steinmarder. Oberseits scheint das weiß-gelbe Unterhaar durch die dunkelbraunen Grannen, die Unterseite ist fast schwarz. Viel heller ist das spitze Gesicht; die Schnauze und die Ränder der kurzen Ohren sind weißlich. Das Iltisfell ist in der Kürschnerei weit weniger wertvoll als das Fell des Marders.

Iltis

Verbreitung

Das Verbreitungsgebiet des Iltis reicht von Nordafrika über Europa und Asien. In Deutschland kommt er überall vor, ist aber als nachtaktives Tier schwer zu beobachten, obwohl er sich in den ländlichen Gegenden nicht selten selbst in den Ortschaften aufhält. Sein Lebensraum ist der Wald, ebenso offenes Gelände; im Winter schlägt er sein Quartier gern in Feldscheunen und bewohnt auch Dachs- und Kanninchenbauten.

Ernährung

Die Nahrung des Iltis besteht aus einer Vielzahl von kleinen Tieren.Er erbeutet kleine Säugetiere bis hin zu einer größ von Ratten, Vögeln, Reptilien, Frösche und Fische. Der Iltis begnügt sich aber auch mit Heuschrecken und nimmt zuweilen auch Früchte und Honig.

Verhalten/ Vermehrung

Der Iltis lebt einzeln in Revieren, er hält sich hauptsächlich am Boden auf, schwimmt und klettert aber auch. Aus seiner Analdrüse sondert der Iltis ein durchdringend stinkendes Sekret ab, welches bei starkem Erschrecken entleert wird und tierische Feinde in der Regel dazu bringt, von ihm abzulassen.

Die Ranzzeit ersteckt sich von März bis Juni. Nach einer Tragzeit von 40 Tagen wirft das Weibchen 3-7 Junge, die etwa 5 Wochen lang blind sind.

 

What's your reaction?
Love it
50%
Interessant
50%
Hmm...
0%
Was??
0%
Gefällt nicht
0%
Traurig
0%