0

Fuchs Steckbrief – Bilder, Verhalten, Rassen und Arten

by Falk von Wildenradt25. März 2013

Aussehen

Das Aussehen und auch die Körpergröße des Rotfuchses können ja nach Jahreszeit und Gebiet erheblich variieren. Im Schnitt misst der Rüde ohne Schwanz 65 bis 75 cm, wobei er ein Gewicht von 5,5 bis 7,5 kg besitzt. Fähen wiegen bei einer Körpergröße von 62 bis 68 cm etwa 5 bis 6,5 kg. Das namensgebende Fell ist rötlich (je nach Region heller oder dunkler) gefärbt, an der unteren Seite jedoch heller bis weiß gefärbt.

Heimat

Der Rotfuchs hat das größte Verbreitungsgebiet aller wildlebenden Fleischfresser und besiedelt nahezu ganz Eurasien und Nordamerika. Auch in Australien ist er durch Einschleppung heimisch geworden.

Lebensraum

Der Fuchs ist ein Kulturfolger und kommt daher in beinahe jedem Lebensraum vom Wald und Acker bis zur Großstadt zurecht. Sein ursprüngliches Habitat findet sich allerdings im Wald und im Grasland. Der Fuchs kommt nördlich des Polarkreises ebenso vor wie in beinahe tropischen Gegenden.

Rassen und Arten

Aufgrund seiner enormen Anpassungsfähigkeit ist der Fuchs per se eine äußerst variable Tierart. Der Vom Rotfuchs gibt es daher keine wirklichen Rassen oder Unterarten, auch wenn regional starke Unterschiede im Erscheinungsbild vorliegen.

Verhalten

Der Fuchs besitzt, obwohl er ein Wildhund ist, einige eher katzentypische Eigenarten. So klettert er besser als andere Hunde und zeigt das sonst eher katzentypische Jagdverhalten des Anschleichens mit anschließendem Maussprung. Obwohl der Fuchs als Einzelgänger jagt, lebt er ansonsten in Familiengruppen, die auch bei der Jungenaufzucht unterstützen. Je nach Nahrungsangebot können diese Gruppen verschieden groß sein.

Nachwuchs

Füchse werden mit etwa 10 Monaten geschlechtsreif und pflanzen sich einmal jährlich in der Ranzzeit fort, die am Jahresanfang stattfindet. Dabei können durchaus mehrere Rüden Vater desselben Wurfes sein. Nach etwa 50 Tagen kommen die vier bis sechs Jungtiere zur Welt, die von den Elterntieren aufgezogen werden und zwischen September und November abwandern. Fähen bleiben bisweilen ein Jahr länger und helfen bei der Jungenaufzucht.

Lebenserwartung

Im Schnitt wird ein Fuchs in freier Wildbahn etwa sechs Jahre alt, kann jedoch auch neun Jahre erreichen. Allerdings sterben viele Füchse auch vor dem ersten Lebensjahr. In Gefangenschaft ist ein Alter von bis zu 14 Jahren möglich.

What's your reaction?
Love it
15%
Interessant
63%
Hmm...
7%
Was??
0%
Gefällt nicht
4%
Traurig
11%