0

Flexibler Büroservice

by Falk von Wildenradt2. November 2013

Vorteile für alle Beteiligten!

Qualifizierte Sekretärinnen, Bürokaufleute, Telefonistinnen und Buchhalterinnen wagen den Schritt in die Selbstständigkeit, bilden eine kleine Firma und bieten ihre jeweiligen Leistungen an. Jede arbeitet in ihrem Beruf, nur nicht für einen Arbeitgeber, sondern für Auftraggeber, die nach Bedarf zu ihnen kommen. Eine interessante Tätigkeit, die keinen immer wiederkehrenden eintönigen Arbeitsablauf beinhaltet, da durch immer neue Kunden auch neue Aufgaben und Abwechslung an der Tagesordnung stehen. Weiterbildung im Beruf sollte dabei keine Hürde sein.

So genannte „Stammkunden“, die in regelmäßigen Zeitabständen immer wieder ihre Aufträge abgeben, sind wichtig für einen Büroservice, da sie eine gewisse finanzielle Sicherheit bieten. Ein Vertrag über eine Zusammenarbeit über mehrere Monate oder Jahre bindet den Kunden und garantiert ihm, dass Arbeiten wie Telefonservice, Schreibarbeiten, Übersetzungen oder Abrechnungen sachgemäß bearbeitet werden.

Büroservice kann aber auch von selbstständig Tätigen genutzt werden, die nur einmalig oder in größeren Abständen Aufträge abgeben. Zum Beispiel können Aufträge zum Recherchieren zu bestimmten Themen erteilt werden oder das Schreiben von Diplom- oder Doktorarbeiten.

Personalausfälle überbrücken

Wenn Sekretärinnen oder Büroangestellte in kleinen Firmen ausfallen durch Urlaub, Krankheit oder Schwangerschaft kann der Büroservice ebenfalls einspringen und so die Zeit überbrücken, bis die Stelle wieder besetzt ist. So muss der Arbeitgeber nicht für Vertretung und deren Einarbeitung sorgen, sondern einfach kurzfristig die Aufgaben auslagern.

Für Auftraggeber steht die Kostenfrage natürlich hier auch im Vordergrund. Wer sich als kleine Firma keine Sekretärin oder Buchhalterin leisten kann bzw. nicht ausreichend Aufträge hat, wird kostengünstiger extern mit einem Büroservice arbeiten. Telefondienst kann bei Bedarf mit übernommen werden, so dass z. B. der Handwerker ohne Personalkosten und „lästige“ Büroarbeit seiner Arbeit nachgehen kann.

Die Postbearbeitung in den verschiedensten Varianten wird ebenfalls vom Büroservice übernommen. Ob es sich um Annahme und Weiterleitung von Briefen handelt, das Annehmen oder Versenden von Paketen oder um das Versenden von Werbepost, der Auftrag wird dem Büroservice übertragen und von dort ausgeführt. Wenn beispielsweise für eine Werbeaktion die Zielgruppe und Inhalt der Werbepost vorgegeben werden, kann der Büroservice selbstständig recherchieren, die Flyer oder Schreiben gestalten und als Serienbrief kostengünstig versenden.

Ein weiterer wichtiger Punkt für alle Auftraggeber ist die Terminverwaltung. Wenn mit dem Büroservice eine Variante der Kontaktaufnahme vereinbart ist, wird über Outlook, per Mail, SMS oder Telefon an anstehende Termine erinnert. Vielleicht verfügt der Büroservice sogar über einen separaten Raum für Meetings oder Besprechungen, so ist auch dieses Problem für Selbstständige ohne eigenes Büro gelöst.

Webtipp www.my-mobile-office.com

What's your reaction?
Love it
0%
Interessant
0%
Hmm...
0%
Was??
0%
Gefällt nicht
0%
Traurig
0%