0

Buckelwal Steckbrief – Aussehen, Heimat, Ernährung, Fortpflanzung

by Falk von Wildenradt19. Januar 2014

Aussehen

Der Kopf des Buckelwals ist lang und flach, der stark ausgewölbte Leib geht in einen verhältnismäßig dünnen Schwanzstiel über. Die ausnehmend langen, schmalen Brustflossen erreichen einen Drittel der Gesamtlänge; die Rückenflosse ist hoch. Auf dem Kopf und an den Lippen sitzen einige Reihen knolliger Auswüchse und die Schwanzflosse ist am Hinterrand unregelmäßig ausgezackt. Die Zahl der Kehlfurchen ist viel geringer als bei anderen Furchenwalen. Oben ist der Buckelwal schwarz und unten weißlich. Die Wale können bis zu 14 m lang werden.

Buckelwal

 

Heimat

Der Buckelwal kommt in den Meeren der Süd- wie der Nordhalbkugel vor und unternimmt jahreszeitliche Wanderungen: im Frühjahr polwärts und im Herbst äquatorwärts.

Ernährung

Der Buckelwal ernährt sich hauptsächlich von Krillkrebsen, zum kleineren Teil auch von Fischen. Die Buckelwale fressen nur in den Sommerquartieren, im Winter zehren die Wale von ihrem Fettreserven, ihre Nahrung finden sie bis einer Wassertiefe von 50m.

Fortpflanzung

Die Fortpflanzung der Buckelwale findet in den Winterquartieren, also in den tropischen Gewässern statt. Die Walpaare bleiben in Normalfall nur für mehrere stunden zusammen und beide Partner verpaaren sich dann mit weiteren Tieren. Die Tragzeit der Tiere beträgt etwa 12 Monate. Die Jungen sind bei der Geburt etwa 4 Meter groß. Sie bleiben bis zu einem Jahr bei der Mutter, danach schließen sie sich einer anderen gruppe an oder sie ziehen allein weiter.

What's your reaction?
Love it
16%
Interessant
68%
Hmm...
0%
Was??
5%
Gefällt nicht
11%
Traurig
0%